Diese Seite ist eine Initiative der Studierendenschaft der Universität Bern. Weitere Informationen zu der SUB findest du hier.
  • Facebook Basic
  • Schwarz Instagram Icon

Vereinbarkeit

Die Vereinbarkeit von Studium, Job und Familie ist unerlässlich für die Chancengleichheit in der Bildung. Ab der Geburt eines Kindes kümmert sich das Elternteil vermehrt um die Erziehung des Kindes, was eine Verzögerung oder allenfalls den Abbruch des Studiums zur Folge haben kann. Studierende Eltern erleben durch die strenge Strukturierung des Studiums zusätzliche Hindernisse für die Vereinbarkeit von Familie und das Studium. Diese Benachteiligung betrifft insbesondere Frauen*, welche nach wie vor überwiegend die Erziehungsaufgaben übernehmen.

 

Die SUB setzt sich für eine verbesserte Vereinbarkeit von Studium und Familie ein. Es braucht flexiblere Möglichkeiten zu Studieren, Kulanz bei Abwesenheit von studierenden Eltern und eine ausgebaute Infrastruktur an der Uni.

Rechtliche Grundlagen

Artikel 16 im Reglement für Gleichstellung von Frauen und Männern der Universität Bern regelt den Umgang mit (werdenden) studierenden Eltern. Wenn du Probleme mit Anwesenheitspflicht, Teilnahme an Prüfungen oder anderen Anliegen hast, kannst du dich bei den verantwortlichen Dozierenden auf diesen Artikel beziehen.

Hier findest du Unterstützung

Kennst du schon die SUB KiStE – Kind, Studium, Elternschaft? Die SUB KiStE ist das Netzwerk für studierende Eltern oder jene, die es werden (wollen). Einmal pro Semester trifft sich das Elternnetzwerk um sich zu vernetzen und über Tipps und Tricks auszutauschen. Am nächsten Treffen der SUB KiStE am 30. April werden wir gemeinsam Forderungen für den Frauen*streik sammeln.

Mehr Infos zur SUB KiStE und allgemein zur Vereinbarkeit von Studium und Familie findest du unter:

 

https://www.sub.unibe.ch/de/Beratung/SUB-KiStE

Alle Infos zur Vereinbarkeit an der Uni Bern findest du unter:

 

http://www.vereinbarkeit.unibe.ch

Kinderbetreuung

Die Stiftung Kinderbetreuungsangebot Hochschulraum Bern KIHOB fördert und sichert die familienergänzende Betreuung und Begleitung von Kindern der Angehörigen der Universität Bern und der PHBern und weiterer Personen aus dem hochschulnahen Umfeld: https://www.kihob.ch

Infrastruktur

Die Roadmap bietet eine Zusammenstellung aller familienfreundlichen Orte der Universität Bern, inklusive Still- und Wickelmöglichkeiten.

 

Kinderstühle für Kleinkinder: Im SUB-Hüsli, in der Mensa Gesellschaftsstrasse, Mensa und Cafeteria vonRoll, UNIESS Bistrot Bar Lounge und in der Mensa Unitobler sind Tripp Trapps für Kleinkinder vorhanden.

 

Eltern-Kind Räume: Es gibt bereits im vonRoll (Raum B002), Hauptgebäude (Raum 012) und in der Mittelstrasse (Raum -111) Eltern-Kind Räume, welche als Arbeits- und Spielraum bei Betreuungsengpässen, als Besprechungszimmer oder als Ruheraum dienen. Diese sind für Studierende und Mitarbeitende der PHBern und der Universität Bern sowie für Besucher*innen zugänglich.

 

Stillen und Abpumpen von Milch: Für das Stillen und Abpumpen von Milch gibt es Räume im vonRoll Gebäude (Raum A015), Unitobler (Raum D411, inkl. Kühlschrank) und in der GIUB (Raum 306). In den Gebäuden Unitobler, Uni S, Uni Hauptgebäude, Uni H6, ExWi, Bühlplatzareal (Freiestr. 3) und Uni Engehalde in den jeweiligen Sanitätsräumen. Im Inselareal: IFIK, MEM

 

Wickeltische: Wickeltische sind auf allen rollstuhlfreundlichen Toiletten vorhanden sowie in folgenden Räumen: Uni S (Im Cubus der Eingangshalle WC-D), Unitobler: (Raum D411 oder WC 1. UG), H6: (Sanitätszimmer im 1. UG) und  ExWi (Sanitätszimmer im EG).

 

SUB Kiste: Im SUB-Hüsli (Innenhof Unitobler) und im Foyer der UniS kannst du die materielle SUB Kiste ausleihen. Sie enthält Spielsachen und eine Krabbeldecke und ist während der Öffnungszeiten der SUB im Sekretariat erhältlich.

Finanzielle Unterstützung

Der Sozialfonds der SUB steht dir als SUB-Mitglied mit massiven finanziellen Schwierigkeiten zur Seite. Zur Überbrückung der dringendsten Geldprobleme kann die Sozialfondskommission einen Betrag von bis zu 5000.-Fr. in Form eines Unterstützungsbeitrags  oder Darlehens sprechen. Die Darlehen sind grundsätzlich zinslos. Alle Infos zum Sozialfonds findest du hier.

Weitere Informationen zu finanzieller Unterstützung findest du hier.